Existenzgründung durch Ausgliederung

Ob Sie ein neues Unternehmen gründen oder einen bestehenden Nebenerwerb zum Haupterwerb ausbauen wollen: Eine Selbständigkeit muss immer sorgfältig vorbereitet werden. In unserer Beratung bekommen angehende Existenzgründer Feedback zu ihrem Unternehmenskonzept und seiner Tragfähigkeit. Ziel der Beratung ist eine überschaubare und tragfähige Existenzgründung. In der Startphase geht es darum, das finanzielle Risiko der Gesellschafter möglichst gering zu halten, ohne die Strategie für das Geschäftsmodell dabei aus den Augen zu verlieren. Die PRM prüft, ob es Fördermittel für die Geschäftsidee gibt und unterstützt die Existenzgründer im Bedarfsfall bei der Beantragung.

Für die komplexe Beratungsleistung werden Spezialisten im Bereich der Existenzgründungsberatung sowie Wirtschaftsprüfer, Anwälte, Versicherungs- und gegebenenfalls Vertriebsexperten hinzugezogen. Die Beratung erfolgt in Modulen.

So ist es für den Gründer jederzeit möglich, die Beratungsleistungen dann zu wählen, wenn Bedarf an dem entsprechenden Know-how besteht.

Am Ende des Beratungsprozesses stehen nicht nur der Businessplan inklusive Investitions-, Liquiditäts-, Rentabilitäts- und Finanzierungsplanung, sondern auch die geeignete Rechtsform und die Personalplanung. Darüber hinaus erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen Leistungskatalog und beleuchten die einzelnen Bausteine unter dem Aspekt des Nutzens für den Kunden. Fragen des Marketing werden genauso thematisiert wie die Entwicklung von Corporate Design und die Ansprache von Zielgruppen. Selbstverständlich ist die PRM in der Startphase auch bei der Installation der Verwaltungsstruktur behilflich.