Der Lebenslauf muss lückenlos und vollständig sein. Die Aufgaben im Job werden in Stichpunkten genannt.
Julia Seßar
Projektleiterin

Lebenslauf

Der Lebenslauf ist der wichtigste Teil der Bewerbungsunterlagen. Er muss aussagekräftig, lückenlos und auf die Stellenausschreibung zugeschnitten sein.

Teilen Sie den Lebenslauf in Blöcke ein: Persönliche Daten, Berufserfahrung, Berufsausbildung, Schulbildung, Weiterbildung, Weitere Kenntnisse (Sprachkenntnisse, EDV-Kenntnisse, Führerschein etc.). Es ist üblich, die Abschnitte Berufserfahrung, Schulbildung und Weiterbildung antichronologisch aufzubauen, das heißt Sie beginnen jeweils mit den jüngsten Daten und sortieren von der Gegenwart in die Vergangenheit. Dadurch ist für den Personaler auf den ersten Blick ersichtlich, was Sie zuletzt gemacht haben.

Den Personaler interessiert besonders der Block Berufserfahrung. Führen Sie den vollständigen Firmennamen sowie Ihre Position auf (zum Beispiel Henkel GmbH & Co. KG, Düsseldorf; Bürokauffrau). Darunter listen Sie stichpunktartig die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit auf.

Auch Zeiten, in denen Sie arbeitslos gewesen sind, schwanger waren oder Zeiten, die Sie mit Kindererziehung verbracht haben, müssen angegeben werden. Verwenden Sie für derartige Lücken in Ihrem Lebenslauf aktive Begrifflichkeiten, wie „arbeitssuchend“ anstelle von „arbeitslos“, „Kindererziehung und Familienmanagement“ anstelle von „Kinderbetreuung“ und geben Sie Weiterbildungen an, die Sie in dieser Zeit gemacht haben.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie den Lebenslauf und das Anschreiben auf die Stellenausschreibung zuschneiden. Greifen Sie Schlüsselbegriffe aus der Stellenanzeige auf und stellen Sie Ihre fachlichen und persönlichen Fähigkeiten, die das Stellenanforderungsprofil verlangt, heraus.

Kleben Sie ein professionelles Bewerbungsfoto oben rechts neben den Block Persönliche Daten (alternativ können Sie das Bewerbungsfoto auf ein Deckblatt kleben). Das Bewerbungsfoto sollte nicht älter als ein Jahr sein und es sollte von einem Profi-Fotografen gemacht worden sein. Geben Sie am Ende des Lebenslaufes Ort und das aktuelle Datum an und unterschreiben Sie ihn.

Wenn möglich, sollte der Lebenslauf nicht mehr als drei Seiten umfassen. Verwenden Sie eine gut leserliche Schriftart, die der Schriftart des Anschreibens entspricht und wählen Sie eine Schriftgröße zwischen 10 und 12 aus. Verwenden Sie ein etwas dickeres Papier (90 Gramm).

Checkliste Lebenslauf:
  • Habe ich den Lebenslauf der Reihe nach in die Abschnitte Persönliche Daten, Berufserfahrung, Berufsausbildung, Schulbildung, Weiterbildung, Weitere Kenntnisse gegliedert?
  • Verfügt mein Lebenslauf über einen antichronologischen Aufbau?
  • Ist mein Lebenslauf lückenlos?
  • Habe ich den Lebenslauf auf die Stellenausschreibung zugeschnitten?
  • Habe ich ein professionelles Bewerbungsfoto aufgeklebt?
  • Habe ich den Lebenslauf mit aktuellem Datum und Ort versehen und unterschrieben?
  • Umfasst mein Lebenslauf nicht mehr als zwei Seiten?
  • Habe ich eine Schriftgröße zwischen 10 und 12 gewählt?
  • Entsprechen Schriftart und Schriftgröße dem Anschreiben?