Was erwartet mich, wenn ich in die PRM überwechsle?
Silke Wohlgemuth
Geschäftsführerin

Was erwartet mich, wenn ich in die PRM überwechsle?

Zunächst vermeiden Sie eine durch betriebsbedingte Kündigung hervorgerufene Arbeitslosigkeit. Der eventuelle Bezug von Arbeitslosengeld beginnt erst nach Beendigung Ihres Arbeitsvertrages mit PRM.

PRM schließt mit Ihnen einen befristeten Arbeitsvertrag mit einer Laufzeit von maximal 12 Monaten ab. Rechtlich gesehen befinden Sie sich in „Transferkurzarbeit mit 0 Arbeitsstunden“ gemäß §§ 110 und 111 des Sozialgesetzbuches III.

Es ist unser erklärtes Ziel, Sie – bedarfs-, interessen- und qualifikationsbezogen – mit Hilfe von folgenden Transfer- und Qualifikationsmaßnahmen wieder in ein festes Arbeitsverhältnis zu vermitteln:

  • Feststellung Ihrer persönlichen Vermittlungsfähigkeit und Ihres Qualifizierungsbedarfs

  • Ausarbeitung einer individuellen beruflichen Zukunftsorientierung und die Planung der dazu notwendigen Aktivitäten

  • Gruppenberatung

  • Persönliche Karriereberatung

  • Anleitung und Unterstützung bei der Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen

  • Teilnahme an einem Bewerbertraining

  • Weiterbildung, die auf Ihr Profil zugeschnitten ist

  • Zugang zu Stellen-Datenbanken

  • Existenzgründungsberatung

  • Individuelle Betreuung bei Ihrer Stellensuche

  • Praktikumseinsätze und Probearbeitsverhältnisse in anderen Firmen

  • Aktivitäten zur Vermittlung in Anschlussbeschäftigungen


Alle diese Maßnahmen sind für Sie kostenlos. Es ist Ihre Pflicht und natürlich in Ihrem eigenen Interesse, dass Sie an diesen Maßnahmen nach besten Kräften mitwirken.