In die Freistellung gehen die Angestellten einer Transfergesellschaft bei Antritt einer neuen Arbeitsstelle. Während der Probezeit ruht der Vertrag mit der Transfergesellschaft.
Heike Skrzipczyk
Assistentin

Freistellung

Wenn Sie eine neue Arbeitsstelle antreten, nehmen Sie damit ein Zweitarbeitsverhältnis auf und gehen bei der Transfergesellschaft in Freistellung. Das heißt, für die Zeit der Freistellung ruht der Arbeitsvertrag mit der Transfergesellschaft. Im Gegensatz zur Kündigung können Sie in die Transfergesellschaft zurückkehren.